MUT! DIE MAGIE VON: „JETZT ODER NIE!“

 

Pläne geben Sicherheit. Drum ist es so wichtig, sie manchmal einfach umzuhauen.


Meine Jahresplanung 2017 fing damit an, dass ich sie plötzlich über den Haufen geworfen habe! Wie und warum, erzähle ich später. Vorab, WeggefährtInnen, ist es an der Zeit, DANKE zu sagen. Mit der siebenfachen Sehkraft des Adlers würdest du auf dem Bild Details mutmachender Momentaufnahmen erkennen. Schnappschüsse aus unseren Seminaren in der Therme Loipersdorf: Sechs geniale Jahre an einem genialen Platz - mit mehr als 2.000 genialen Menschen. Bei allem, was ich im Sport erleben durfte: Die 229 Seminartage in der Therme seit 2011 waren emotionale Großereignisse und ein Appell für den Mut zur Veränderung. Erst im Unvorhersehbaren zeigen sich die wahren Welt-Meister: Einer unter ihnen, Nico Rosberg, Botschafterkollege bei Laureus und zurückgetretener Formel 1-Champion, hat mich erst kürzlich in einem Gespräch in Monte Carlo dazu inspiriert, dem Thema einen Blog-Eintrag zu widmen. Wie machst du aus dem Ankündigungs-Weltmeister in dir einen Veränderungs-Weltmeister!?

Das inflationäre Gerede von der Komfortzone. Das chinesische Sprichwort vom Wind des Wandels. Die Parabel von der Veränderung als einziger Konstante. "Nicht schon wieder", werden manche denken. Man ist nicht immer in Stimmung für das Thema Veränderung: Allein darüber zu reden ist manchmal so perlend, wie ein Kilo grobes Dinkelmehl gegen den Durst. Seltsam, dass uns das Thema überhaupt so beschäftigt, so, als wäre Veränderung etwas, gegen das man sich vielleicht impfen lassen könnte. Kann man nicht. „Du kannst nicht zwei Mal in denselben Fluss steigen.“


WARUM STRESST UNS DAS THEMA VERÄNDERUNG SO?
87 Prozent von mehr als 2.000 Menschen kamen unter anderem in unsere Seminare in der Therme Loipersdorf, um mit Veränderung flexibler und angstfreier umgehen zu lernen. Veränderung ist für uns Menschen ein – DAS!? – (Über-)Lebensthema schlechthin. Und das ist gleichzeitig schon einer der Gründe, warum sie uns mitunter so stresst: Veränderung bedeutet Abweichung von „Gewohntem“, „Sicherem“. Immer, wenn das der Fall ist, ist gleich einmal Alarm in den älteren Hirnstrukturen. Dieser Reflex ist schneller, als wir denken können und vor allem unbewusst. Und oft dauert es dann eine Zeitlang, bis klar ist: Nur, weil unser Stammtisch in der Pizzeria besetzt ist, bedeutet das noch keine existentielle Bedrohung, auch wenn sich Veränderung im ersten Moment so anfühlen kann.
Eines in diesem Zusammenhang vielleicht noch: Zu den menschlichen Grundbedürfnissen gehört Sicherheit - und Abwechslung (also sozusagen Unsicherheit). Insofern: Pläne sind wichtig, denn sie geben Sicherheit. Darum ist es auch extrem wichtig, sie manchmal einfach umzuhauen.

PLÖTZLICH WAR ER DA, DER IMPULS DER VERÄNDERUNG
Hier passt meine persönliche Story: Wir trafen einander am 4. Jänner im IMPULSQUARTIER Loipersdorf (seit 6 Jahren meine zweite berufliche Heimat) um die Planung für 2017 und darüber hinaus zu fixieren. Plötzlich war er da, der Impuls der Veränderung. Weder zu überhören, zu übersehen, zu überspüren – und schon gar nicht zu unterdrücken. Er klang in mir etwa so: „Felix, jetzt sind die Menschen sechs Jahre lang hierher in eure Seminare gekommen: jetzt kommt´s ihr einmal zu den Leuten.“ Kennt jeder, oder? Die Momente, in denen plötzlich klar ist, dass Veränderung ansteht, auch wenn einem das so überhaupt nicht ins Konzept passt...
In meinem Fall: Heuer finden meine letzten beiden IM-PULS TAGE in Loipersdorf statt. Dieses Format wird es danach nicht mehr geben! Mit den Formaten RESSOURCE-, TRANSFORM-, LEADING EDGE-TRAINING gehen wir auf vielfachen Wunsch jetzt einmal „auf Tournee“. Wir starten in wunderschöner, unmittelbarer Wien-Nähe. Zu Frühlingsbeginn von 16. – 18. März 2017 findet im Schlosspark Mauerbach das erste RESSOURCE-TRAINING statt. Wobei das Motto Programm ist: „Entdecke deine echten Stärken!“ Wenn in Zukunft auch dein Umgang mit Veränderungen zu deinen echten Stärken gehören soll und aus deinem inneren Ankündigungs-Weltmeister ein Veränderungs-Weltmeister werden will – hier findest du alle Details zum Training.

EIN VERÄNDERUNGS-WELTMEISTER HÖRT AUF SEIN HERZ
Ein Veränderungs-Weltmeister hat mich zuletzt sehr beeindruckt: Nico Rosberg, der ja nach seinem Titelgewinn in der Formel 1 wirklich alle überraschte (auch sich selbst, wie er mir erzählte) und seine Karriere beendete. Erst diese Woche haben wir uns anlässlich der Laureus World Sports Awards in Monte Carlo getroffen und sind auch auf das Thema Mut zur Veränderung gestoßen.
Auch wenn das abgedroschen klingt: Mut ist, wenn man manchmal auf sein Herz hört und nicht auf den Verstand mit seinen Argumenten. Das Gespräch mit Nico hat mich dann zu diesem Blog inspiriert, wie vieles an diesem emotionalen Abend in Monte Carlo, der den Wesenskern des Sports sichtbar gemacht hat: Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern (Nelson Mandela) – deine, meine, unsere gemeinsame. Diese Laureus Gala war ein starker Reminder dafür.

Nachdem wir selbst alle tagtäglich mit dem Weltmeistern beschäftigt sind: Manch einer der täglich neuen Weltmeister im Sport kann ein Vorbild für uns alle sein. Ski-WM, Biathlon-WM, Nordische WM (die ich in ausgewählten Printmedien kommentieren werde). Meine persönliche Erfahrung ist deckungsgleich mit dem, was die Medaillengewinner oft sagen: Gewinnen tun meist die, die für sich so tun, als wäre eine WM ein ganz normales Rennen. Manchmal, und das sind dann die begeisternden Geschichten des Sports, wird einer nur Weltmeister, weil er plötzlich seinen eigenen Plan über den Haufen wirft! Weil er selbstbestimmte Entscheidungen trifft, aus dem Bauch heraus, ohne zu wissen, was dabei rauskommt. Das ist dann die Magie von "Jetzt oder nie"!

Pläne geben Sicherheit. Darum ist es so wichtig, sie manchmal einfach umzuhauen. In diesem Sinne: Viel Mut im Weltmeistern und Verändern.

Zurück